Modulor versus Plastische Zahl

In dieser Untersuchung geht es um eine kritische Auseinandersetzung mit der Bedeutung von ‚Proportion‘ als Gestaltungsmittel der Architektur. Am Beispiel von zwei Ansätzen aus der Architekturgeschichte ein absolutes Poportionssystem auf die Architektur zu übertragen wird diskutiert, inwieweit sich proportionale Verhältnisse im Raum überhaupt darstellen und wahrnehmbar sind: am Beispiel von Dom Hans van der Laans Proportionssystem der ‘Plastischen Zahl‘ im Vergleich zu Le Corbusiers System des ‘Modulor‘.